EL TRES EN EL SALVADOR

Cindy, Petra und Melanie in El Salvador

 
Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.
02März
2012

Erster Eintrag

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.

02März
2012

Koffer NR 1

04März
2012

Petra hat alles

So, Koffer zu.....oh Gott oh Gott alles viel zu voll.... 

19März
2012

....endlich mal in Ruhe Internet...Tag 1 bis....

  4.20 Uhr in Düsseldorf- puh- früh und kalt, los gehts

  Über den Wolken irgendwo bei Island

18.40 Uhr San Salvador (gefühlte 300 Stunden später) das Haar klebt die Augen hängen

Das 1. Frühstück

Na passt das schon?!?Markt in San Salvador. Platz da ich komme, brumm brumm......

Eindrücke der Straße


23März
2012

Was bisher geschah: Teil 1

So, nun sind wir schon 17 Tage hier und haben viel erlebt! Heute gibts einen weiteren Einblick dazu.......

Tag 1- Ankunft im Happyhouse http://www.hotelhappyhouse.com/

Tag 2- Mejicanos/San Salvador, Wahlveranstaltung der FMLN besucht. Mit Bühne und Musik- anschließend Pupusas gegessen...igitt...

Tag 3- Seminar über die Geschichte der Regierung El Salvadors in nettem Ambiente ( lecker Essen am Pool ;) zu später Stunde dann noch mal ESSEN...beim Mexikaner

Tag 4- Kanthedrale vom Romero Massacker nicht zu besichtigen, also ab auf den Stadtmarkt...super cool und aufregend weil Verfolgung durch irren Einheimischen..aaaaahhhh! Dann im Stadtpark die Gedenktafeln für die zivilen Opfer des 12-jährigen Bürgerkriegs besichtigt. Abends Abfahrt nach Nueva Esperanza, vorbei an brennendem Zuckerrohrfeld. Erstes Essen bei "Conchita" , leider schon dunkel,gute Nacht Freunde!

  Conchita und Alfredito

Tag 5- Kräht der Hahn früh am Morgen...kräht er sehr laut und hört nicht auf....scheisse früh aufstehen! Na, ja hat auch was- man gewöhnt sich an alles (fast) ! Nun das GANZE mal im Hellen betrachten. Ach, so schlimm sind die Latrinen gar nicht! Pipi ins kleine, Aa ins große Loch! Nun Dorferkundung mit Bürgermeister Marvin und Abgeordnete Maggi (die auch die hiesige Goldschmiede betreibt- sie macht Schmuck aus Draht und Samen)...da lacht doch das Mädchen-Käuferherz Zunge raus Abends Vorstellung der Gemeindevertretung (Namentliche Aufzählung folgt) und Einladung zum Begrüßungsfest mit Musik und Tanz, uuuuund...PUPUSAS...bäh- mit Pilsener runter spülen- mucho gusto!

Tag 6- Elenas Gebuststag...wurden zuvor vom Hahn und dann von Jürgen geweckt, 6.30h...singen zum Geburtstag. Die Dorfcombo und ne große Torte waren auch schon da! Vormittags Besichtigung der Kooperative und der Plantagen (Mais und Zuckerrohr)...es ist soooo heiß und soooo staubig...alles nix für Stadtmädels! Also kalte Dusche in voller Montur...boar, war das schön. Dann Abfahrt nach San Miguel. Im sehr "schönen" Hotel Caleta https://www.facebook.com/pages/Hotel-Caleta/232828233415374 (siehe Fotos, es war nicht schön) Herbert getroffen- der Gynäkologe welcher uns zum Minister ins Schwimmbad einladen wollte...klingt komisch, ist aber so! Haben wir dankend abgelehnt...genau, der Minister im Schwimmbad- merkste was? In dieser Nacht war keine Einsamkeit angesagt...wir schliefen nicht alleine- unzählige Tierchen schliefen mit uns im Bett! Schön ist anders!

Vorsitzender der Kooperative und Marvin der Bürgermeister von Nueva Esperanza Hotel Caleta, Fragen???

Tag 7- Wahlen und viel Aufregung im Lande....

Tag 8- Um 8.30h zurück nach Nueva Esperanza....Pinata für Elena und wirklich große Wäsche von Hand waschen...Hilfe von Solidat (die zeigte uns erst mal wie man Handwäsche macht)

Jürgensito

Tag 9- Kräht der Hahn....immer dat selbe....7.30h Abfahrt zum Außenminister Martinez..welch ein Luxus und so beschäftigt...später Besichtigung von Acudesbal http://www.acudesbal.com/ Puh was ein langer Tag, so warm, wir dachten wir schwitzen vom Stuhl.

KURZE ZWISCHEN-INFO: SAN SALVADOR, 22.3.12- 22.58h- ES  REGNET!! DEUTSCHLAND: 23.3.12, 5.58h....und wie ist euer Wetter?

Tag 10- Besichtigung der Kinderzentren in Octavio Ortis und Amando Lopez. Schuluniform, Schulspeisung, viele fragende Gesichter. Von den  Kindergartenkindern wurden wir besungen und beweint...ist ja auch klar, die haben noch nie sooo viele weiße Menschen gesehen. Anschl Deiche am Rio Lempa betrachten, Cocosnüsse bei Pati flücken und trinken, Mittagessen bei Acudesbal- super lecker und das für 2$. Dann ab zum Pazifik und bissl in den Wellen planschen..schwarzer Sand!

 

Tag 11- Zeitzeugenseminar mit Anna Franziska, 74 Jahre und Aturo 45 Jahre..Sehr bewegend und emotional, Petra krank. Abends Film über Entstehung Nueva Esperanza..

MORGEN FOLGEN MEHR BILDER; NUN IST SPÄT AB NACH BETT..... Verlegen BUENOS NOCHES

25März
2012

Die Karawane zieht weiter.....

Die Ereignisse überschlagen sich.....leider war keine Zeit mehr die fehlenden Tage nachzutragen.. Waren zwischenzeitlich noch am Vulkan in Cerro Verde, der Majaruine und bei der Kerzenprozession für Monsenior Romero, welche mit einem überfallmäßigen Regenschauer endete, soll man gar nicht glauben wo hier auf einmal so viel Regen herkommen kann (wir glauben das war Tag 19/20 oder 18 uns geht jegliches Gefühl von Raum und Zeit verloren). Heute geht es wieder zurück nach Nueva Esperanza, Internetleitung gestohlen, kein Shoppen, nächster Supermarkt eine Stunde mit irgendwelchen Verkehrsmitteln zu erreichen. Delegation ist nun zu Ende also fehlen uns die Menschen die über hiesige Sprachkenntnisse  verfügen, also werden wir nun mal kreativ und bringen das was wir im Dramaunterricht gelernt haben zum Einsatz und kommunizieren mit allem was uns zur Verfügung steht (Hände, Füße, Musik, dummes Gesicht, Piktogramme, Tanz, Kopfnicken, tun als ob, wissendes zustimmen.........) So jetzt reicht, nun noch ein Paar nette Bilder, habt geduld :-) 

  Bitte kein Müll abladen Die drei Damen vom Grill Ist das Urlaub oder was???? Mango mal anders!! Cerro Verde Tazumal  

25März
2012

....haben nun doch noch bissl Zeit....

......wie immer warten !!

Zuvor erst noch eine erfreuliche Nachricht. Wollt ihr mal sehn wo wir in der "Semana Santa" Urlaub machen? Wir werden unsere Ostereier im Sand suchen- oh, hoffentlich verwechseln wir die nicht mit den Schildkröteneiern? Die brüten da ;)

http://latortugaverde.com/accomodations.html 

Schaut mal rein!

25März
2012

NOCH EIN PAAR BILDER

                                       

               

                               EL TRES

      DIE PETRA        DIE MELLY         DIE CINDY

09April
2012

Ein Eintrag war weg.....

sch... Internet. Wir hatten so viel Spaß beim dichten und kreieren, dass war so.. Wir wissen genau, der eine oder andere hätte es auch gehabt! Nun ist nichts zu ändern, wech ist wech. War mit uns ja genauso Zwinkernd...........

09April
2012

Adios me voy....

Semana Santa

hier ein paar Impressionen unserer OSTERFERIEN...

Und ihr könnt uns glauben wir haben viel geschwitzt und es war sehr anstrengend besonders die Anreise.

DIe Anreise:

1. Etappe: Motortaxi Nueva Eperanza- Zamoran

Motorbiene

2. Etappe: Pick- Up Zamoran- San Marcus Lempa (Ihr müsst wissen, wir haben eine gefühlte Stunde gewartet bis es weiter ging. Und folgende Oma kennengelernt, sie wartet bestimmt noch bis wir wieder kommen... (Die Oma)  Öffentliches Verkehrsmittel 1 Wahl Und Melly hasst Hühner

Jetzt wir auch noch drauf, 

Hut, Haar und Haut verzogen sich in andere RIchtungen.

Etappe 3-6: San Marcus Lempa - Usulutan = Bus

Usulutan- Delirio = nächster Bus

Delirio- El Cuco = letzter und ganz komischer Bus mit ganz komischen Menschen......

El Cuco- La Tortuga Verde = merkwürdiges Taxi für umsonst